MOTORRAD- & SKI-GUIDE

When the going gets tough, the tough get going.

Diese „nicht-künstlerische“ Seite meines Lebens, und dazu muss man ehrlich sagen, auch nicht sehr einträgliche, zumindest was den Geldbeutel angeht – gehört einfach zu den wichtigsten Dingen, die mir das Leben in all seiner Fülle und Vielfalt bisher beschert hat.

Natürlich gibt es Hobbys und andere Abenteuer, denen ich außerdem gerne nachgehe, wie segeln und reiten und schnorcheln und wandern; aber Skifahren und das Reisen-per-Motorrad sind zwei Dinge, die ich sowohl aus Leidenschaft als auch beruflich ausüben konnte. Das bedeutet viel Zeit im Element, viel Kompetenzzuwachs und Einblick in das tiefste Wesen dieser Tätigkeiten. Es bedeutet Freundschaften, die durch gemeinsame Erlebnisse geschmiedet wurden und ganze Lebensabschnitte bestimmen; Erlebnisse, die in einem eigenen „Licht“ stehen, eigene Stimmungen, mit eigenen Gerüchen, Gelächter, Gefahren, Überwindungen. Es bedeutet natürlich auch eine gewisse Lebensweisheit, die sich mit den Jahren entwickelt und sich an den Wesenszügen des Elements metaphorisch orientierten: wie das ganz spezielle Januar-Licht, das in den Bergen im Winter am hellsten ist, heller als sonstwo in der Welt, oder die Bodenhaftung, das Naturgesetz, das uns am Leben hält, bestimmt durch eine Mischung aus Wärme, Griffigkeit, Geschwindigkeit und Neigungswinkel.

Beruf? Nein… eher Leidenschaft. Liebhaberei sagt das Finanzamt wohl manchmal dazu. Manche würden es neu-deutsch „Life-Work-Balance“ nennen. Für mich gehört es einfach zum Leben, dass man seine Träume lebt, statt vom Leben zu träumen.

Meine Motorrad-Fahrten in aller Welt können Sie verfolgen über mein Blog Pazlo Travels. Und wenn Sie mehr dazu erfahren wollen, besuchen Sie mal die Edelweiss Bike Travel Webseite. Die Nummer 1 weltweit für geführte Motorradreisen.

Pazlo lässt grüßen.  :0)